Jahresabschlussrede des Fraktionssprechers Armin Betz

Armin Betz 2014                         

Jahresabschluss 2014

Redebeitrag der

CSU/FL-Fraktion

 

 

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

liebe Kolleginnen und Kollegen im Flosser Marktgemeinderat,

sehr geehrte Zuhörerinnen und Zuhörer.

   

Das Jahr 2014 befindet sich in seinen letzten Wochen; ein ereignisreiches und kommunalpolitisch durchaus intensives Jahr geht zu Ende. Es freut mich, die abschließenden Worte für die CSU/FL-Fraktion sprechen zu dürfen und hoffe dies auch in der entsprechend würdigen Form erledigen zu können.

Mit der Kommunalwahl am 16. März haben die Flosser Bürgerinnen und Bürger mit einer Wahlbeteiligung von über 75 % eindrucksvoll die Zusammensetzung unseres Marktgemeinderates neu bestimmt. Wir bedanken uns bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die zur Wahl gegangen sind und aktiv von ihrem Wahlrecht Gebraucht gemacht haben.

In vielen Gesprächen hat unsere Fraktion seither versucht, alte Gräben zu schließen und für ein neues Miteinander zu werben. Wir alle sind von den Bürgerinnen und Bürgern gewählt worden, um gemeinsam das Beste für unsere Marktgemeinde zu erreichen. Das bedeutet für mich nicht, dass jeder Beschluss einstimmig gefasst werden muss, aber dass wir dazu verpflichtet sind, gemeinsam anstehende Aufgaben und Probleme zu bewältigen. Dazu gehört sich auch, dass über anstehende Themen rechtzeitig informiert und anschließend angemessen diskutiert wird, bevor etwas zu einer Beschlussvorlage gelangt. Anträge und Beiträge der CSU/FL-Fraktion sind keine Angriffe, sondern konstruktive Beiträge - i.d.R. hinterlegt mit fachlichen Kenntnissen oder einem Meinungsbild der Bürger - die für einen Diskussionsprozess erforderlich sind.

Viele Bürgerinnen und Bürger haben in unserer Umfrageaktion im Dezember 2013 klare Zukunftsthemen definiert. Alleine schon deshalb sehen wir es als unsere Pflicht an, die Kernpunkte daraus in zukünftige Überlegungen einzubeziehen und an deren Umsetzung zu arbeiten.

Die Entwicklungen in den letzten Monaten geben uns Anlass zur Hoffnung, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Der Wille, miteinander zu reden, ist vorhanden und das lässt auf eine gute gemeinsame Zukunft hoffen. Alte Kamellen müssen der Vergangenheit angehören; wir alle miteinander sind verantwortlich für die Zukunft unseres Marktes. Ich bedanke mich an dieser Stelle bei meinen Kollegen Robert Lindner und Heinz Kett. Als Sprecher eurer Fraktionen leistet ihr großartige ehrenamtliche Arbeit für unseren Markt. Lieber Robert und Heinz – ich bitte euch auch weiterhin um das bislang gepflegte faire und konstruktive Miteinander und biete euch von Seiten unserer Fraktion dafür auch weiterhin meine offene Hand an.

Mit der Gründung des neuen Ausschusses „Zukunft Floß – Ortsmarketing und Ortsentwicklung“ haben wir gemeinsam einen markanten und innovativen Schritt gemacht, um wichtige Zukunftsthemen zu erörtern. Auch einmal quer denken zu dürfen ist oft die Basis für gute Konzepte – und das muss in diesem Ausschuss ausdrücklich erlaubt sein. Man könnte diesen Ausschuss auch als sog. Vorverlagerungsstrategie unseres Marktes bezeichnen – mit dem Ziel – mögliche Probleme frühzeitig zu erkennen und ihnen entgegen zu wirken, bevor sie tatsächlich entstehen können. Ich bin mir sicher, dass Floß bereits mittelfristig davon profitieren wird.

Weihnachten steht vor der Türe. Die Menschen dürfen sich zu Recht auf eine erholsame Zeit im Kreise ihrer Lieben freuen und die Anstrengungen des Alltags ein wenig hinter sich lassen. Viele Bürgerinnen und Bürger in unserem Markt engagieren sich auf großartige Weise ehrenamtlich für das Allgemeinwohl in Vereinen, Organisationen, oder auf ihre private Initiative hin.

All diesen Menschen, die sich für andere einsetzen und engagieren danken wir ganz herzlich. Sie sind eine wichtige Säule in unserer Gesellschaft, eine Bereicherung für unseren Ort und unverzichtbarer Bestandteil des sozialen Miteinanders.

An dieser Stelle gratulieren wir ganz herzlich Gisela Kreisel und ihrem Team von der Gemeindebücherei zur Verleihung des Sparkassen-Bürgerpreises 2014 für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement.

Wir danken allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der gemeindlichen Verwaltung, des Bauhofes und den Mitgliedern der freiwilligen Feuerwehren Floß und Bergnetsreuth – sie alle leisten hervorragende Arbeit für unsere Kommune. Unser aller Respekt verdient auch das großartige Engagement unseres neuen Senioren- und Behindertenbeauftragten Erich Schieder.

Ebenso gilt unser Dank den Einrichtungen der beiden Pfarrgemeinden, den vielen Flosser Vereinen und dem Schulpersonal – unsere Gemeinde lebt und das haben wir all diesen Menschen zu verdanken.

Wir bedanken uns bei den Flosser Institutionen, den Gewerbetreibenden und Dienstleistern für die Arbeitsplätze die sie in unserem Markt schaffen und den Landwirten, die unsere schöne Natur bewirtschaften, hegen und pflegen.

Ich bedanke ich mich bei unseren drei Bürgermeistern undallen Kolleginnen und Kollegen im Marktgemeinderat für die gute Zusammenarbeit in 2014 zum Wohle unserer Gemeinde.

Lasst uns weiter daran arbeiten, gegenseitiges Vertrauen zu fordern und zu fördern.

 

In dieser vorweihnachtlichen Zeit sind unsere Gedanken auch ganz besonders bei all jenen Menschen, die von Schicksalsschlägen, Unglück, oder Krankheit betroffen sind.

 

Im Namen der CSU/FL-Fraktion wünsche ich allen Flosser Bürgerinnen und Bürgern ein gesegnetes Weihnachtsfest, Glück und Gesundheit in einer friedvollen Zukunft.

 

Armin Betz

Fraktionssprecher CSU/FL